Was ist neu bei NeoLoad 5.2?

Bei der Version 5.2 dreht sich alles darum, NeoLoad noch schneller zu machen. NeoLoad ist bereits die schnellste Lösung zum Design und zur Durchführung von Performance-Tests und enthält jetzt noch mehr Automatisierungsmöglichkeiten.

Und damit nicht genug: NeoLoad 5.2 ist außerdem die erste Lasttest-Lösung, die HTTP/2-Anwendungen unterstützt!

Schneller und noch stärker automatisiert

 

„Wir haben NeoLoad 5.2 auf einer Oracle-Forms-Anwendung benutzt und die neue Update-Funktion für Benutzerpfade reduzierte unsere Skript Refactoring-Zeit um 90 % (von 60 Stunden auf unter 6 Stunden). NeoLoad war schon vorher schneller als alle anderen Performance Test-Tools auf dem Markt, aber diese aktuelle Version macht unsere Performance Tester noch viel effizienter als wir es je für möglich gehalten hätten.“

Vibhu Dureha

Software Dev Senior Engineer, Dell

Aktualisieren eines Benutzerpfads

Jeder, der Anwendungen mit häufigen Releases und Codeänderungen testet, weiß, wie zeitaufwendig die ständige Neugestaltung von Testszenarien sein kann. Jetzt können Sie einen bereits erstellten Benutzerpfad (ehemals VU-Profil genannt) in kürzester Zeit mit einer neuen Aufzeichnung aktualisieren und dabei variable Extraktoren, Bedenkzeiten, SLAs, Schleifen, JavaScript, Validierungen und vieles mehr aus dem ursprünglichen Benutzerpfad-Design automatisch übernehmen.

Nutzen Sie einfach den Assistenten zur Aktualisierung des Benutzerpfads, der Sie durch die Zuordnung der Transaktionen (ehemals Container genannt) zwischen neuen und alten Aufzeichnungen führt. Außerdem hilft er Ihnen dabei zu prüfen, ob alles richtig zusammengeführt, hinzugefügt oder gelöscht wird – NeoLoad kümmert sich dann um den Rest. Der aktualisierte Benutzerpfad bleibt dabei ordnungsgemäß in Ihren Benutzergruppen konfiguriert – manuelle Änderungen in den Benutzergruppen sind nicht nötig!

Vorausgefüllte Transaktionsliste für die Aufzeichnung

Möchten Sie einen Benutzerpfad erneut aufzeichnen oder einen aktuellen Benutzerpfad als Vorlage für neue Pfade verwenden? NeoLoad stellt jetzt eine bereits ausgefüllte Transaktionsliste (inkl. geschachtelter Transaktionen) zur Verfügung, damit das Aufzeichnungsverfahren noch schneller abgewickelt wird. Nutzen Sie bestehende Benutzerpfade oder laden Sie Transaktionsnamen aus einer CSV-Datei hoch.

Unerwünschte Domains schnell herausfiltern

Haben Sie bei der Aufzeichnung vergessen, Skype oder einen Hintergrunddienst zu deaktivieren? Oder möchten Sie Tracking-Mechanismen oder Social-Media-Aktionen von Ihrer Aufzeichnung ausschließen? Deaktivieren Sie unerwünschte Domains ganz einfach im Assistenten zur Nachbearbeitung von Aufzeichnungen – das zeitraubende manuelle Entfernen entfällt!

Lastgenerator-IPs für automatisierte Tests festlegen

Zur Automatisierung der Tests in einer virtualisierten Umgebung können Sie die IPs der Lastgeneratoren jetzt in der Befehlszeile angeben.

Automatische Ergebnisfilterung

Sie können die Ergebnisse eines bestimmten Zeitraums jetzt automatisch filtern – und so z.B. die Anlaufphase aus den SLA-Validierungen ausschließen.

Laufzeit-API

Das Starten/Anhalten eines Tests sowie das Hinzufügen/Entfernen virtueller Benutzer während der Laufzeit kann jetzt mit einer offenen Laufzeit-API automatisiert werden.

Update per Mausklick von NeoSense-Benutzerpfaden in NeoLoad

Anwender, die zur kontinuierlichen Performance-Validierung NeoLoad und NeoSense gemeinsam nutzen, können die NeoSense-Benutzerpfade nun in einem NeoLoad-Projekt per Mausklick aktualisieren.

Neue Technologien und Integrationen

HTTP/2

Das Netzwerkprotokoll HTTP/2 gilt als die Zukunft des Internets, eine Zukunft, die bereits da ist – NeoLoad 5.2 ist das erste Lasttest-Tool auf dem Markt, das dieses Protokoll unterstützt.

Unterstützung von Windows 10 & Microsoft Edge Browser

NeoLoad unterstützt nun auch offiziell das Betriebssystem Windows 10, einschließlich der Möglichkeit, Browser-Simulationen für den neuen Microsoft Edge Browser aufzuzeichnen und durchzuführen.

C# Client für die Data Exchange API

NeoLoad erfasst bereits Messdaten zur Endnutzer-Erfahrung während der Lasttest aus Java-basierten Tools für Funktionstests. Die Version 5.2 unterstützt jetzt ebenfalls Tools für C# zur Erfassung von Messdaten zur Endnutzer-Erfahrung aus Browsern und Geräten. Dies ermöglicht die Integration mit Tools wie Selenium, Appium, Quamotion, Ranorex, Rapise oder eines anderen Tools mit C#-Script.

SQL-Lasttests

SQL-Anweisungen können von NeoLoad als Advanced Actions ausgeführt werden, um administrative Aufgaben durchzuführen (beispielsweise Bereinigung der Datenbank nach einem Test). Ab sofort können SQL-Anweisungen ebenfalls zur Ausführung von Lasttests der Datenbank eingesetzt werden.

Neues, Verbesserungen, Verschiedenes

Neue Statistiken

Dem Werte-Tab wurden neue Elemente hinzugefügt und in den Diagrammen werden weitere Fehler dargestellt.

Verbesserung der Diagramme

Statistiken werden nun in Diagrammen mit Min., Max., Durchschnitt aller Elemente sowie „Durchschnitt 90 %“ und Perzentilen für Transaktionen dargestellt.

Die Skala der Laufzeit-Diagramme ist jetzt anpassbar.

Automatisierte Umleitungsverwaltung

Bei einer variablen Anzahl verketteter Umleitungen in einer Aufzeichnung ermöglicht diese neue Einstellung NeoLoad, HTTP-Umleitungen automatisch zu folgen.

Verbesserung des Lastgenerators

Sie können nun benutzerdefinierte Ports für die Lastgeneratoren festlegen. Die Lastgeneratoren von Neotys Cloud nutzen jetzt den Standard-Port für HTTPS-Verbindungen (443).

Alle Lastgeneratoren kommunizieren jetzt über HTTP anstatt wie zuvor über ein proprietäres Protokoll.

Wenn die Verbindung während eines Lasttests unterbrochen wird, stellen die Lastgeneratoren von Neotys Cloud die Verbindung automatisch wieder her.

Umgestaltete Komponenten

Der HTTP-Recorder wurde verbessert, um noch besser mit komplexen Anwendungen zurechtzukommen. Die HTTP-Engine wurde überarbeitet. Nun steht eine einzige Maschine für HTTP/S 1.1, HTTP/2 und WebSockets zur Verfügung.

Optimierung der Zusammenarbeit

Die Zeiten für das Ein- und Auschecken von NeoLoad-Projekten auf dem Neotys Team Server und anderen SVN-Collaboration-Servern wurden erheblich reduziert.

Docker-Images für Lastgeneratoren

Für Freunde der Containertechnologie sind die Lastgeneratoren von NeoLoad nun als Docker-Images verfügbar.

Aktualisierung auf NeoLoad 5.2

Wenn Sie ein gültiges Support-Paket besitzen, können Sie die neue Version von NeoLoad folgendermaßen installieren:

  1. NeoLoad 5.2 herunterladen
  2. Installieren Sie NeoLoad in einem neuen Verzeichnis (überschreiben Sie bitte nicht die alte Version).
  3. Laden Sie Ihren v5.2 Lizenzschlüssel aus dem Kundenbereich herunter.
  4. Erstellen Sie eine Sicherungskopie Ihrer Projekte, bevor Sie diese mit der neuen Version verwenden.

Erfahren Sie mehr über das Upgrade auf Version 5.2 oder laden Sie die kostenlose Version von NeoLoad herunter!

Entdecken
Folge uns