Whitepaper: Belastungstests mit Agile-Geschwindigkeit

Viele Organisationen befassen sich heute mit Fragen über Belastungs- und Leistungstests im Rahmen von agilen oder kontinuierlichen Testverfahren. Nachdem es für die Einbindung von Leistungstests in Agile-Tests keine konkreten bewährten Praktiken gibt, fragen sich viele: „Mache ich das auch richtig?“ Bei vielen Agile-Teams laufen zahlreiche Tests innerhalb ihrer kontinuierlich integrierten Konstrukte, jedoch muss noch herausgefunden werden, wie man Belastungs- und Leistungstests effizient in diese Automatisierung einbauen kann.

Dieses Whitepaper soll nicht nur einige der Herausforderungen behandeln, die sich bei Belastungs- und Leistungstests in einem agilen Umfeld stellen, sondern auch entscheidende bewährte Praktiken präsentieren, wie zum Beispiel die Priorisierung von Leistungszielen und automatisiertes Testen mit kontinuierlich integrierten Servern wie Jenkins. Mit den richtigen Tools könnten sich kontinuierliche Leistungstests als einfacher herausstellen, als Sie vielleicht erwarten. Test-Manager, Fachleute und alle, die mit Tests in einem agilen oder „agil-ähnlichen“ Entwicklungsteam arbeiten, können sich diese Tipps zu Nutze machen.

What You’ll Learn:

  • Vorteile durch die Kombination von Belastungs- und Leistungstest mit einem agilen Workflow
  • Herausforderungen beim Umstellen auf kontinuierliche Belastungstests
  • Bewährte Praktiken beim Testen der Anwendungsleistung bei jeder Iteration
  • Welche entscheidenden Einsatzmöglichkeiten man von agilen Belastungstest-Lösung verlangen sollte